Eine Lanze für Senfeier.

Vorhin kam ein lustiges Gespräch bei Twitter zustande. Eine Followerin fragte nach Rezepten, da sie keine Idee hatte, was sie kochen sollte. Schnell waren eine Handvoll Ideen genannt. Ich schlug unter anderem Senfeier vor. Also hartgekochte Eier mit Senfsoße (dazu werden üblicherweise Kartoffeln gegessen). Unmittelbar darauf erfolgten Reaktionen auch von anderen Followern. Viele kannten das Gericht und sagten, dass sie es ewig nicht mehr gegessen haben.

So ging es mir bis vor einem Jahr auch. In meiner Kindheit gab es Senfeier oft. Es ist wirklich lecker und schnell gemacht. Aber seitdem ich alleine wohne, habe ich es nicht mehr gegessen. Bis ich vor einem Jahr ungefähr irgendwie darauf zu sprechen kam. Ich glaube mein Freund erwähnte die Senfeier und dass er sie lange nicht mehr gegessen hätte. Kurz danach habe ich sie dann gemacht und sie waren immer noch sehr lecker.

Es ist schon komisch. Viele kennen das Gericht aus Kindertagen, bei einigen war es das Leibgericht, aber als Erwachsener hat man es seit Jahren nicht mehr gegessen.

Ich breche hiermit eine Lanze für Senfeier. Leute, kocht mehr Senfeier!

Im Internet gibt es zahlreiche Rezepte.

 

So mache ich sie meistens:

 

Kartoffeln kochen. Am besten mehlig kochende.

Eier kochen. Am besten sind hartgekochte Eier, wer die nicht mag, kann sie aber etwas weicher machen. Je nach Geschmack.

 

 

Butter in einem Topf zerlassen und 1 Esslöffel Mehl einstreuen. Mit 200 ml frischer Sahne oder Milch ablöschen. Darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Je nach gewünschter Menge ein Gemisch aus Wasser und Milch hinzufügen. 2-3 Esslöffel milden Senf dazu geben und gründlich verrühren. Mit einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

P.S : Steckrübeneintopf ist auch so ein Gericht, dass ich seit Jahren nicht mehr gegessen habe. Allerdings habe ich das schon als Kind gehasst.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s