Nina Hasse – Der Traum von Fliegen

Eigentlich wollen Remy Lafayette und Detective Madeline Vezér einen vergnüglichen Nachmittag in „Barry Bartleby’s Kabinett der Wunderlichkeiten und Kuriositäten“ erleben, doch dann geschieht ein Unglück: Eine Artistin stürzt während ihres Auftritts ab und stirbt. Ein Unfall – oder nicht?
Bei ihren Ermittlungen in der Zirkustruppe stoßen die beiden auf zahlreiche Ungereimtheiten und einen Gegner, der ihre Nachforschungen mit allen Mitteln verhindern will …   so beginnt Ninas Geschichte Der Traum vom Fliegen, die in unserer Tattoo-Anthologie erschienen ist.  Heute möchte ich Euch Nina ein bisschen vorstellen.

nina hasseNina Hasse

In deiner Geschichte ist der Schausplatz ein Zirkus.  Wie bist du auf die Idee zu der Geschichte gekommen?

 

Vor einiger Zeit bin ich auf einen Künstler namens Ciro Marchetti gestoßen, der sehr fantasievolle Bilder malt, darunter auch viele, die in einem Zirkusumfeld angesiedelt sind. Von diesen Zeichnungen habe ich mich inspirieren lassen. Da im 19. Jahrhundert Zirkusse noch eine beliebte Unterhaltungsmöglichkeit (nicht nur für Kinder) waren, passte das sehr gut.

 

Warum hast du deine Geschichte Ende des 19. Jahrhunderts angesiedelt?

 

Ich schreibe bevorzugt im Steampunk-Genre, das zumeist im 19. Jahrhundert angesiedelt ist. Das Ende dieses Jahrhunderts finde ich besonders spannend, weil dort eine Umbruchstimmung herrscht, vieles bereits technisch möglich ist und ich von dieser Zeit und den Menschen, die dort lebten, fasziniert bin. Letztendlich ist das, was ich schreibe natürlich nicht historisch korrekt. 1891 gab es zum Beispiel noch keine Polizistinnen beim New York Police Department, erst recht keine Afroamerikanerin. Das sind die Freiheiten, die ich mir als Autor von Geschichten, die im Genre der alternativen Geschichtsschreibung angesiedelt sind, herausnehme.

 

Was macht für dich den Reiz einer Anthologie aus?

 

Ich finde Kurzgeschichten toll, weil sie schnelles Lesefutter bieten und sich zügig lesen lassen. Das heißt natürlich nicht, dass sie seicht sein müssen. Und wie heißt es so schön: In der Kürze liegt die Würze. Als Leserin mag ich es, nur für eine kurze Zeit in eine Geschichte einzutauchen – vor allem wenn ich weiß, dass für einen langen Roman kaum Zeit ist. Als Autorin sind Kurzgeschichten gut, um verschiedene Stile zu trainieren und sich auszuprobieren. Und natürlich um die Geschichten seiner Charaktere zu erzählen, die für einen ganzen Roman nicht ausreichen.
Der Reiz an Anthologien macht für mich die Unterschiedlichkeit der verschiedenen Geschichten aus. In keiner anderen Buchform bekommt man so zahlreiche Einblicke in die Werke verschiedener Autoren.

 

Schreibst du gerade an weiteren Geschichten?

 

Aber sicher! Es gibt eigentlich keinen Moment, an dem ich nicht an irgendeiner Geschichte arbeite. Höchste Priorität hat momentan mein Steampunk-Krimi Ersticktes Matt, in dem auch – wie in „Der Traum vom Fliegen“ – der Gesichtsanalytiker Remy Lafayette die Hauptfigur ist.

Was liest du privat gerne?

Viel zu wenig, definitiv 😉 Aber wenn ich Zeit habe, lese ich am liebsten Krimis und Thriller, aber auch gerne Fantasy (ganz großartig: Die Zamonien-Romane von Walter Moers) und Jugendbücher (wie Die Tribute von Panem).Und natürlich die Klassiker, besonders Conan Doyle, Agatha Christie und E. A. Poe.

 

Und zum Schluss, gibt es etwas, das du den Lesern noch sagen möchtest?

 

Ich möchte mich zunächst einmal bei allen bedanken, die sich für meine Schreibe interessieren und von denen ich immer wieder Zuspruch bekomme, sei es über meinen Blog, auf Facebook oder Twitter. Ich freue mich immer über neue Kontakte.
Und ich möchte allen nahelegen, doch auch ab und an mal einen Band mit Kurzgeschichten zur Hand zu nehmen, denn sie liefern ein ganz anderes Leseerlebnis als ein Roman.

Vielen Dank für deine tollen Fragen, liebe Arwyn!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nina Hasse – Der Traum von Fliegen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s